Die brennende Karte

Nachdem es letztes Mal ja eher elegant war, habe ich heute mal wieder etwas Lustiges mitgebracht. Auf der Geburtstagstorte haben sich so einige Kerzen angesammelt. Schauen wir doch mal, wie man die brennende Karte am Besten wieder gelöscht bekommt…

Wenn die Puste nicht mehr ausreicht…

“Okay, zünd die Kerzen an” ruft diese resolute Dame und hat sich entsprechend bewaffnet. Wer auf lustige Karten steht, kommt um die Stempel von Art Impressions nicht herum.

brennende Karte

Dann muß man/frau sich einfach zu helfen wissen. Wenn man schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat, könnte so ein Feuerlöscher äußerst hilfreich sein…

Den Stempel habe ich diesmal mit Distress Inks und Pinsel coloriert. Also mit dem Stempelkissen einfach einen Abdruck auf einen Acrylblock, die Media Matte oder ähnliches machen und dann mit einem nassen Pinsel aufnehmen. Hier habe ich dann doch mal wieder mit dem Wassertankpinsel gearbeitet. Das funktioniert mit den Distress Inks für mich besser als bei meinen Aquarellstiften.

Innen brennt’s

Ich wollte die Karte bewußt nicht so “mädchen-mäßig” gestalten, daher habe ich mal zu einem Designpapier gegriffen, was ich sonst eher für Männer benutzt habe. Ich finde aber, es paßt auch hier, zumal die Dame ja auch eher robust zu sein scheint.

brennende Karte

Den Glückwunsch-Text habe ich auch wieder von meinem Drucker auf’s Designpapier bringen lassen.

Geburtstags Torte

Die Torte und Kerzen sind ebenfalls mit den Distress Inks coloriert. Die Torte ist zusätzlich mit Wink of Stella beglittert. Leider sieht man das auf dem Foto nicht.

Die Tortenplatte und der Glückwunschkreis sind aus Spiegelkarton gestanzt, damit sie sich vom dunkelgrauen Cardstock abheben.

Die Empfängerin hat zwar auch schon die eine oder andere Kerze auf der Torte, aber dafür auch den Humor, sich über so eine “brennende” Karte etwas zu amüsieren. 😉

Ich sage Danke, dass du mich mal wieder besucht hast und ich wünsche dir ein gemütliches erstes Advent-Wochenende!

Liebe Grüße vom HirschEngelchen
Anka

Verwendete Materialien:
Designpapier: “Industrial” von StudioLight
Cardstock: Vaessen Florence
Stempel: Art Impressions
Stanze: KartenKunst
, Memory Box

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.