Knalleffekte zur Konfirmation

Das hört sich jetzt wieder sensationeller an, als es ist. Aber es geht nochmal um Explosionsboxen.

Ich bin nicht die Einzige, die diese Boxenform gut findet, daher wird sie öfter nachgefragt. In diesem Fall ging es um Konfirmationen.

Für ein junges Mädchen durfte es eine elegante Farbkombi in grau-lila sein, garniert mit einigen Funkelsteinchen. Diese Standard-Grundform für eine Explosionsbox habe ich mir im Silhouette Studio erstellt, mit unterschiedlichen Deckelrändern. In diesem Fall habe ich den gewellten Rand verwendet.

Auch das Böxchen innen, das für die Geldscheine gedacht ist, habe ich mir für die Cameo entworfen. Das ist einer der großen Vorteile einer solchen Maschine. So kann man immer wieder bewährte Modelle reproduzieren und auch in der Größe anpassen. Allerdings ist man hier auf die 30 cm Breite beschränkt. Daher sind diese Explosionsboxen auch 10x10x10 cm groß.

Daß so eine Geschenkverpackung sich nicht nur für Mädels eignet, sondern problemlos auch für Jungs funktioniert, sieht man hier. Eine etwas „neutralere“ Farbkombi, ein bißchen „männliche“ Metalldeko und schon hat man auch für einen jungen Mann eine nette Möglichkeit, Geld zu verschenken.

Die “Wimpel” sind im Silhouette Studio erstellt, gedruckt und dann mit dem Wundermaschinchen ausgeschnitten. Das Ganze mit Abstandpads über einem Stückchen Kordel aufgeklebt – und schon hat man eine Wimpelkette.

Den „Wunscherfüller“-Topper der kleinen Geldbox habe ich natürlich auch mit Hilfe der Software erstellt und mit der Cameo paßgenau geschnitten.

Wer gerne mehr zur Handhabung der Cameo wissen möchte bzw. vielleicht auch einfach mal ausprobieren möchte, ob sich die Anschaffung lohnen würde, für den biete ich ab Herbst bei der VHS Siegen Workshops an. Mehr Informationen dazu später hier auf meiner Seite.

Bis dahin: Liebe Grüße vom HirschEngelchen
Anka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.