Nostalgische Explosionsbox mit leuchtender Torte / Nostalgic explosion box with illuminated cake

Heute wird es mal wieder Vintage mit zauberhaften Papieren aus dem hohen Norden. Ich habe zum Geburtstag eine nostalgische Explosionsbox mit leuchtender Torte verschenkt. Ein kleiner, aber wirkungsvoller Trick. Ich zeige es dir…
Today it will be vintage again with enchanting papers from the far north. I made this nostalgic explosion box with an illuminated cake for a birthday. A little, but striking trick. I’ll show you how….

Damenhaft / Ladylike

Explosionsboxen sind ja nichts Neues, ich habe dir schon einige gezeigt: Zum Beispiel eine frühlingsfrische oder auch eine Explosionsbox als Haus zur Hochzeit. Hier ging es um den Geburtstag einer älteren Dame, da paßte dieses tolle Vintage Papier von Maja Design einfach perfekt, wie ich finde.
Explosion boxes are nothing new, I have already shown several of them: For example a springtime version or an explosion box in house shape. This time I needed one for an elder lady’s birthday, so those beautiful vintage papers from Maja Design went perfectly, I thought.

Nostalgische Explosionsbox mit leuchtender Torte

Die Seiten und den Deckel der Box habe ich mit dem Designpapier beklebt und jede Menge filigraner Metallecken hinzugefügt. Auf dem Deckel habe ich einige Papierblumen zu Blüten zusammengesetzt, mit einem Uhren-Brad kombiniert und noch farblich passendes Band um den Rand gelegt.
I glued the design paper to the sides and added a lot of filigree metal ornaments. I made some blossoms with Prima flowers and brads, combined them with a clock brad and added a blending ribbon on the lid.

Innen verborgen / Hidden inside

Im Inneren gibt es noch viel mehr von den schönen Vintage Designpapier. Das Tüpfelchen auf dem “i” an dieser nostalgischen Explosionsbox ist die leuchtende Torte. Das Schöne ist, kurz vor dem Überreichen kann man das kleine elektrische Teelicht, was sich darin verbirgt, einschalten. Und wenn der Beschenkte den Deckel dann abhebt und sich die Explosionsbox öffnet, leuchtet ihm die Torte bereits entgegen.

Inside there is even more of that beautiful vintage design paper. The literally icing on the cake of this nostalgic explosion box is the illuminated cake. The nice gimmick is that you can light that little electrical tea light before handing it over to the giftee. And when the lid is lifted and the explosion box opens, the cake is shining from inside.

Nostalgische Explosionsbox mit leuchtender Torte innen

Neben den gedruckten Grüßen gibt es seitlich noch die schrägen Einstecktaschen, in denen die TAGs und eine kleine Geldspende ihr Plätzchen finden.
Beside the printed greetings there are some sloped pockets, which provide space for the tags and a little donation.

Auspusten funktioniert nicht / Blowing out doesn’t work

Der Trick verbirgt sich im Aufbau der Torte. Ich habe sie aus Kreisen und einem Streifen geschnitten, die dann zu einer “Torte” zusammengeklebt wurden. Auf der Unterseite (leider habe ich vergessen, das zu fotografieren) befindet sich ein kreisförmiger Ausschnitt, durch den man an den Schalter des Teelichts heran kommt. Damit sich das Törtchen trotzdem nicht vom Fleck bewegt, ist es mit Magneten befestigt. Man kann es also problemlos abnehmen und einfach wieder an seinen Platz “rutschen” lassen.

The trick is hidden inside the construction of that cake. I made it out of circles and a stripe, which I glued together to a fancy “cake”. On the bottom (unfortunately I forgot to take a picture) there is a round cutout to provide access to the tea light switch. To lock the cake to it’s position I used some magnets. So it can be taken off and easily put back in the correct position.

Nostalgische Explosionsbox mit leuchtender Torte

Verziert habe ich die nostalgische Explosionsbox mit leuchtender Torte mit einem Stück Spitze und Pearl-Maker Tupfen. Die Torte sitzt auf einem ausgestanzten “Tortendeckchen”, das auch die Magneten verbirgt.
I decorated the illuminated cake of the nostalgic explosion box with a piece of lace and pearl maker dots. The cake is set on a doily, where the magnets are hidden.

So ein Törtchen ist gar nicht schwer zu machen, das solltest du unbedingt auch mal ausprobieren.
Such a cake is really easy to make, you definitely should try it out.

Material:
Papier/paper: Heyda, Maja Design
Stanzen/dies: Spellbinders
Metallteile/metal parts: LaBlanche

2 Antworten auf „Nostalgische Explosionsbox mit leuchtender Torte / Nostalgic explosion box with illuminated cake“

  1. Perfekt liebe Anka,
    das ist wieder mal ein kleines Kunstwerk.
    Ich bewundere Deine Fantasie…
    Auf solche Ideen käme ich gar nicht.
    Dir einen sonnigen Nachmittag, lieben Gruß
    Nicole

    1. Oh, dankeschön! Die Idee ist natürlich nicht alleine von mir, sondern das habe ich mal irgendwo in den Weiten des Internets gesehen und einfach für meine Box umgesetzt.
      Liebe Grüße
      Anka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.