X-fold Box mit Falzvorlage

Ich zeige Dir heute, was man mit ein paar sich überkreuzenden Falzlinien anstellen kann. Entstanden ist eine kleine feine X-fold Box, mit Falzvorlage für Dich! Auf geht’s…

#Werbung? Entscheide selbst (siehe unten)*

Schlank mit Deckel

Meine X-fold Box ist schmal und hoch und hat einen Deckel. Den könnte man aber auch ohne Weiteres weglassen. Ich habe aus braunem Glitterpapier Handschuhe ausgestanzt und ein kleines gestempeltes “für dich” auf ausgestanzten Kreisen ergänzt.

Das 220g Papier von Heyda ist eine interessante Kombination aus Kraftkarton und Glanzdruck. Es läßt sich recht gut verarbeiten, insbesondere brechen die Falzlinien nicht auf. Was sonst gerade bei Glanzkarton leider öfter passiert.

Seitenansichten

Hier sieht man, daß die Form der Schachtel von den Seiten recht unterschiedlich aussieht.

Die interessante Form entsteht durch die x-förmigen Falzlinien. Diese simple, aber effektvolle Faltung läßt sich im Prinzip auf jede quadratische oder rechteckige Schachtel anwenden.

8-fach gefalzt

Ich habe ein paar von den Schachtelchen gefalzt, mit einer Kleinigkeit gefüllt und den Mädels beim Scrapbookheaven-Workshop mitgebracht.

Wenn Du mal eine schnelle und einfache, aber trotzdem raffinierte Verpackung zum Verschenken brauchst, solltest Du diese kleine feine X-fold Box unbedingt mal ausprobieren!

Falzvorlage

Ich habe meine Vorlage natürlich wieder mit der Cameo erstellt. Diese Schachtel läßt sich aber auch völlig problemlos von Hand nachwerkeln. Hier ist eine Falzvorlage für die X-fold Box, die ich Dir gerne zur Verfügung stelle. Ich habe nichts dagegen, wenn du diese Schachtelform gewerblich nutzt, nur die Falzvorlage selbst ist nicht zur gewerblichen Nutzung oder Weitergabe freigegeben.

X-fold Box Falzvorlage
pdf Datei zum Download

Die Maße kannst du so anpassen, wie es für deine Verpackung notwendig ist. Du mußt lediglich darauf achten, daß die Bodenteile genau quadratisch sind. Die Höhe kannst du variieren, der Rest ergibt sich dann fast von alleine. Zur besseren Stabilität wird der obere Rand umgelegt und festgeklebt. Das könnte man aber ebenso weglassen, es kommt auf das verwendete Material an. Ich empfehle auch, das Deckelquadrat (ohne die Seiten) 2 mm größer als die Bodenteile zu nehmen. Dann paßt der Deckel einfach besser. Solltest Du noch Fragen haben, melde Dich einfach bei mir!

Ich sage Danke, daß Du bei mir vorbei geschaut hast. Und ich hoffe, Du bist auch nächstes Mal wieder dabei! Bis dahin wünsche ich Dir eine schöne Zeit!

Liebe Grüße vom HirschEngelchen
Anka

*verwendete Materialien (selbst gekauft):
Kraftkarton: Heyda
Glitterpapier: Rayher
Stempel: KartenKunst
Stanze: Memory Box

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.