Armaturen-Explosion…

Explosionsboxen sind – völlig zu Recht – ein Renner unter den Geld- oder Gutscheinverpackungen. Sie machen immer was her, haben einen kleinen Überraschungseffekt beim Öffnen und können unfassbar vielseitig verwendet und dekoriert werden.

(Werbung durch Markennennung – Material selbst gekauft)

Meist kommen sie ja eher quadratisch daher. Da ich aber auf eine 3fach Feier (Hochzeit/Geburtstag/Einzug ins Haus) eingeladen war, wollte ich etwas Besonderes machen. Und so eine „kleine“ Würfelbox war mir einfach zuwenig. Da brachte mich das Designpapier von StudioLight mit den Armaturen und Vintage Industriedesign darauf, doch die 4 Motive vom 12“ Bogen so zu verwenden, daß ein ca. 18 cm hoher „Explosions-Turm“ entstanden ist.

Wichtig war hierbei, genügend Stabilität zu erhalten, denn die langen Seitenteile hätten sich sonst zu sehr durchgebogen und das sieht ja nicht schön aus. Also habe ich durch Mattung mit diversen farblich passenden Leinenstrukturpapieren insgesamt 7 „Schichten“ Papier übereinander geklebt. Das gab dem Ganzen eine recht ordentliche Stabilität.

Vorteil ist auch, daß durch die Schichten – neben den angebrachten Metallelementen – die Seiten schwer genug waren, um schön von alleine auszuklappen, wenn man den Deckel abzieht. Das Problem hat man nämlich, wenn die Laschen zu „leicht“ sind. Dann funktioniert der automatische Aufklappeffekt nicht so gut. Daher: Immer darauf achten, daß man ausreichend „Gewicht“ auf die Seitenteile bekommt. Es müssen ja nicht gleich 7 Lagen Papier sein… Ein paar Metallteile zur Deko können auch schon ausreichen.

Auf den Innenseiten der Klappen war genug Platz, um jedem der gefeierten Anlässe eine Seite zu widmen und auch noch, um die eigenen Glückwünsche anzubringen.

In dem Böxchen in der Mitte befand sich natürlich ein kleiner Obulus für den Start in den neuen Lebensabschnitt.

Explosions-Boxen sind supereinfach herzustellen und kommen bei den Beschenkten immer sehr gut an. Probiert doch auch einfach mal andere Formate als immer nur die Würfelform. Ich bin gespannt!

Liebe Grüße vom HirschEngelchen
Anka

Motivpapier: Studio Light – Leinenstrukturpapier: Bazzil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.