Die neue Cameo 5 – endlich wieder Kaufempfehlung!

Nachdem ich vom Cameo 4 damals ja so enttäuscht war und das auch in meinem Blogbeitrag zum Ausdruck gebracht und begründet habe, kann ich nun aber zum Glück für die neue Cameo 5 endlich wieder eine Kaufempfehlung aussprechen!

Getestet und für “gut” befunden

Nachdem ich dir schon mein Cameo 5 Unboxing und das Einrichten des neuen Plotters gezeigt habe, möchte ich dir heute mein Urteil über das Gerät erklären. Und ich kann für die neue Cameo 5 endlich wieder eine Kaufempfehlung geben!

Es gab beim Vorgängermodell ja ein grundsätzliches Problem mit der Schneidegenauigkeit. Und das war für mich damals auch der wichtigste Grund, nicht auf das Modell zu wechseln, sondern bei meiner alten, bewährten Cameo 3 zu bleiben. Nun hat Silhouette America aber endlich wieder ein Modell auf den Markt gebracht, was auch meinen Ansprüchen genügt.

Ich möchte dir nun ein paar wichtige Punkte zum neuen Modell vorstellen.

Präzision

Das Wichtigste zuerst: Die Frage der Präzision. Neben aller möglichen Features und Verbesserungen gab es für mich im Prinzip nur einen wirklichen Faktor, der mich zum Kauf eines neuen Modells und zum Ersatz meiner bewährten Cameo 3 animieren könnte: Wie gut schneidet der neue Plotter?

Ich hatte im Vorfeld die Berichte von der Vorstellung der neuen Geräte auf Social Media gesehen. Die dort gezeigten Ergebnisse waren natürlich toll, aber ich bin immer skeptisch, wenn ich es nicht selbst ausprobiert habe. Also habe ich die Gelegenheit genutzt und bin zur Hausmesse bei Hobbyplotter in Butzbach gefahren, um mir selbst einen Eindruck darüber zu verschaffen, was die neue Cameo 5 kann und ob ich eine Kaufempfehlung aussprechen kann.

Bei Hobbyplotter hatte ich die Möglichkeit, mir das Gerät live und in Farbe anzuschauen. Und nach einigen Diskussionen mit einem Verantwortlichen von Hobbyplotter zum Thema “wie präzise muß ein Hobbyplotter schneiden können” habe ich mir zeigen lassen, wie die Cameo 5 Kreise schneidet. Die Ergebnisse waren auf den ersten Blick zufriedenstellend.

Nachdem ich mich dann auch noch mit Miriam Jug (bekannt als “Plottertante”) unterhalten hatte, habe ich mich entschlossen, einen Kauf zu wagen. Also fuhr ein neuer, schwarzer Plotter mit mir nach Hause.

Testschnitte

Nach dem Auspacken und Einrichten habe ich sofort meine Testdateien aus dem Cameo 4 Test hervorgeholt und ausprobiert. Da war ja das Problem mit den eierigen Kreisen. Ich habe also eine Testdatei, mit der ich zwei zentrierte Kreise schneiden lasse:

Dreht man nun den inneren ausgeschnittenen Kreis um 90 Grad, zeigt sich, ob der Kreis rund geworden ist. Und das ist er! Auch der schmale Ring ist gleichmäßig und völlig in Ordnung als Ergebnis!

(was hier auf der Aufnahme möglicherweise ein klein wenig schief aussieht, ist wohl der Aufnahme meines Smartphones zu verdanken, die das Ganze ein wenig verzerrt – in Echt sieht es besser aus)

Zwar können wir – wie mir von dem Hobbyplotter Kollegen eingehend erklärt wurde – keine Präzision im µ Bereich erwarten. Aber ich bleibe dabei: Ein Kreis sollte ein Kreis sein und kein Ei oder Oval. Die gute Nachricht ist: Die Cameo 5 schneidet echte Kreise!

Ich arbeite so gerne mit den Plottern und ich gebe ja auch Kurse bei der VHS in Siegen mit diesen Geräten. Daher wäre ich super enttäuscht gewesen, wenn auch beim neuesten Modell wieder grundlegende Fehlfunktionen aufgetreten wären. So kann ich aber zum Glück eine Kaufempfehlung für die neue Cameo 5 aussprechen.

Im Detail

Nun aber noch ein paar Daten, Fakten und Änderungen zum neuen Modell.

Eleganter Deckel

Die neue Cameo 5 wirkt im Vergleich zum Vorgänger kompakter und eleganter. Es werden noch andere Farben (weiß, matt rosa und marmor) verfügbar sein, aber zu dem Zeitpunkt als ich bei Hobbyplotter war, gab es ihn nur in schwarz. Das Schwarz sieht sehr chic aus, allerdings sieht man auch jeden Staubkrümel drauf… 😉

Besonders fein ist der Öffnungsmechanismus des Deckels. Wenn man diesen ein Stück nach oben schiebt, öffnet er sich wie von Zauberhand ganz sanft selbst. Ich glaube, das haben sie sich ein bißchen vom Cricut Maker abgeschaut. Warum auch nicht? Das ist kein entscheidender Punkt, aber ein nettes Gimmick.

Rollenhalter

Der Rollenhalter ist nicht mehr wie beim vorherigen Modell ausziehbar, wird aber mit dem Gerät geliefert und wird einfach angesteckt (siehe dazu auch meinen Beitrag Cameo 5 einrichten).

Die neue Cameo 5 - endlich wieder Kaufempfehlung

Der Rollenhalter macht meiner Meinung nach einen wertigeren Eindruck als beim 4er. Ausprobiert habe ich ihn allerdings noch nicht. Rollenware verwende ich normalerweise auch nur für Wandtattoos. Dazu mache ich mal noch einen separaten Blogbeitrag.

Elektrostatischer Medienhalter

Angekündigt, aber leider noch nicht in Deutschland verfügbar, soweit ich weiß, ist ein elektrostatischer Medienhalter. Der ersetzt die üblichen Klebematten. Damit sollen speziell besonders dünne und empfindliche Medien beim Schneidevorgang festgehalten werden, ohne daß sie beim Abnehmen reißen oder sich wellen. Ich brauche so etwas zwar nicht unbedingt, denke aber, daß ich ihn trotzdem ausprobieren werde. Ich werde berichten.

Messerhalter

Der linke Messerhalter (Nr. 1) ist für die üblichen Messer gedacht. Das Gute ist, daß man die selben Messer verwenden kann, wie in der Cameo 4. Solltest du also umsteigen, kannst du die Messer aus deinem alten Gerät weiterverwenden. Natürlich wird ein Messer beim Gerät gleich mitgeliefert, sodaß du sofort loslegen kannst.

Die neue Cameo 5 - endlich wieder Kaufempfehlung

Der Halter Nr. 2 rechts ist etwas Besonderes und neu. Man kann oben einen Steckeranschluß erkennen. Hier wird es besondere Einsätze geben. So wird es einen “Heat Pen” geben, mit dem man Transferfolien durch Hitze beispielsweise auf Papier oder Leder übertragen kann. So etwas gabe es bisher als separaten Einsatz, beispielsweise vom Hersteller We R Memory Keepers. Die Silhouette Heißtransferstifte sind – soweit ich weiß – zum jetzigen Zeitpunkt (Dezember 2023) leider noch nicht in Deutschland verfügbar. Ich werde berichten, wenn ich einen testen kann.

Andruck- und Transportrollen

Das Design der Andruck- und Transportrollen wurde geändert. Ich finde, sie sind jetzt besser und komfortabler verstellbar.

Die neue Cameo 5 - endlich wieder Kaufempfehlung

Diese Rollen sind sehr wichtig für korrekte Schneideergebnisse, daher denke und hoffe ich, daß auch hier technisch eine Verbesserung erreicht wurde. In Kürze kommt noch ein Blogbeitrag zum Thema Kalibrieren und Schnittverbesserungen.

Einzug Schneidematte

Man kann wie gewohnt die Schneidematte anlegen und dann den Einzug antippen. Neu ist aber der automatische Einzug. Dazu tippt man den Einzugpfeil auf dem Display vorher einmal an. Wenn man nun eine Schneidematte an die Rollen anlegt, startet der Einzug automatisch.

Ich bin zwiegespalten, ob das praktisch ist. Einerseits sicher bequem, weil man die Matte mit beiden Händen festhalten kann. Andererseits muß man aber auch die korrekte Position relativ flott finden, weil man die Matte sonst wieder auswerfen und neu positionieren muß. Am besten, du probierst selber, wie du damit zurecht kommst.

Passermarken Registrierung

Für das Plottern ausgedruckter Designs muß die Cameo ja die mit ausgedruckten Passermarkierungen vorher abfahren, um sich auf dem Papier orientieren zu können. Da gab es bei den Vorgängermodellen gelegentlich Schwierigkeiten. Laut Silhouette haben sie auch diesen Prozess verbessert.

Ich habe diese Funktion jetzt schon wirklich oft mit dem 5er verwendet und sie hat IMMER funktioniert. Ich hatte nicht ein einziges Mal eine erfolglose Registrierung. Also, da scheinen sie die Zuverlässigkeit wirklich erreicht zu haben.

Lautstärke

Ein großer Kritikpunkt bei der Cameo 4 war die Lautstärke. Das Gerät war wirklich deutlich geräuschvoller als die Vorgängermodelle. Das war zwar für mich kein Ausschlußkriterium, aber auffällig war es schon.

Die neue Cameo 5 ist nun aber wirklich deutlich leiser geworden. Lediglich das Einstellen des Messers bleibt gleich (es ist ja auch das selbe Messer). Die Verstellung der Messertiefe erfolgt ja über das Herunterdrücken und dieses “Klacken” macht halt Geräusche.

Aber beim Schneidevorgang ist eine Verbesserung der Geräuschkulisse definitiv erreicht worden. Wobei ich mich trotzdem manchmal über die Geräusche wundere, die das Gerät macht, je nachdem, in welche Richtung sich der Messerwagen bewegt. Aber Hauptsache, sie schneidet korrekt!

Merkwürdiges Geräusch

Was mir allerdings noch aufgefallen ist: Der Trafo vom Stromkabel pfeift! Zumindest bei meinem Gerät. Ist die Cameo ausgeschaltet, das Stromkabel aber noch in der Steckdose, ist ein zwar relativ leiser, aber hochfrequenter Pfeifton zu hören. Es hat ein wenig gedauert, bis ich die Quelle von diesem Ton gefunden hatte. Erst hatte ich andere Elektrogeräte bei mir daheim in Verdacht, aber dann habe ich mal ein Ohr an das Kabel gehalten.

Ich habe keine Ahnung, ob das nur bei meinem Gerät ist. Wenn du vielleicht bereits eine 5er hast, wäre es nett, wenn du mir eine Rückmeldung geben könntest, ob das bei dir auch pfeift. Jedenfalls stöpsele ich die Cameo daher nach Benutzung jetzt immer aus. Dann ist himmlische Ruhe! 😉

Fazit

Nach meiner Riesen Enttäuschung vor 3 Jahren mit der Cameo 4 bin ich total erleichtert, daß ich für die Cameo 5 nun endlich wieder eine Kaufempfehlung aussprechen kann. Muß man unbedingt umsteigen? Nein, nicht unbedingt. Wenn du zufrieden bist mit deinem Gerät und das noch gut funktioniert, dann kann man das ohne Probleme weiter verwenden. Solltest du aber sowieso überlegen, dir einen neuen Plotter zu holen oder sogar deinen ersten Plotter anzuschaffen, dann würde ich auf jeden Fall zur Cameo 5 raten. Ich finde es gut, daß sie auch den Preis stabil gehalten haben, denn die 5er wird derzeit zum gleichen Einführungspreis verkauft wie die 4er damals.

Eine Anschaffung, die immerhin (momentan) im Regelfall über 300 Euro kostet, sollte allerdings immer wohlüberlegt sein. Ob du überhaupt einen Plotter brauchst, kannst natürlich letztlich nur du selbst entscheiden. Ein paar Punkte dazu habe ich in meinem Blogbeitrag “Braucht man überhaupt einen Plotter?” zusammengestellt.

Andererseits war gerade Weihnachten und vielleicht lag ein Gutschein oder Geld unter deinem Baum. Da wäre die Cameo 5 schon eine gute Idee. Daher also von mir heute endlich wieder eine Kaufempfehlung für die Cameo 5 – ein tolles Gerät, um deine Kreativität noch mehr zu unterstützen.

Plotter Workshops

Wenn du neu im Plotterthema bist, vielleicht erstmal unverbindlich ausprobieren möchtest, ob das überhaupt etwas für dich ist. Oder wenn du dir einen Plotter zugelegt hast, aber nicht so richtig damit zurecht kommst und dir etwas Anleitung wünschen würdest. Oder, wenn du schon eine Weile mit den Plottern von Silhouette arbeitest, aber noch mehr über die vielfältigen Möglichkeiten lernen möchtest, dann komm doch mal in einen meiner Workshops bei der VHS in Siegen. Infos dazu findest du auf deren Homepage www.vhs-stadt-siegen.de, sowie hier beim HirschEngelchen.

Für alle Fragen erreichst du mich immer gerne per email über info (ät) hirschengelchen.de. Ich freue mich, von dir zu hören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.